• Entsorgungskonzepte für Betriebe

Entsorgungskonzepte für Betriebe

Die WSB GmbH erstellt ein auf Ihr Unternehmen abgestimmtes und maßgeschneidertes Entsorgungskonzept und überprüft die einschlägige Logistik sowie Entsorgungswege auf Nachhaltig-, und Wirtschaftlichkeit.  

Gerne beraten wir Sie persönlich.

 

Erstellung von Abfallwirtschaftskonzepten

Die WSB GmbH unterstützt Betriebe bei der Erstellung Ihrer Abfallwirtschaftskonzepte.

Was ist ein Abfallwirtschaftskonzept?

Das Abfallwirtschaftskonzept gibt einen Überblick über Art, Menge, Herkunft und Verbleib aller Abfälle in einem Betrieb. Es dokumentiert auch Maßnahmen für die Optimierung der betrieblichen Abfallwirtschaft. So unterstützt es Betriebe bei der Umsetzung eines nachhaltigen, kosteneffizienten Abfallmanagements.

Wann muss ein Abfallwirtschaftskonzept erstellt werden?

Unternehmen müssen für jede Betriebsanlage ein Abfallwirtschaftskonzept erstellen, in der mehr als 20 Arbeitnehmer beschäftigt werden. Sie müssen dieses zumindest alle sieben Jahre aktualisieren. Dies wird von behördlicher Seite kontrolliert.

Das Abfallwirtschaftskonzept ist außerdem eine verpflichtende Antragsunterlage bei Neu- oder Änderungsgenehmigungen von Betriebsanlagen, unabhängig von der Mitarbeiteranzahl.

Abfallbeauftragter

Die WSB GmbH übernimmt als externes Unternehmen die Funktion des Abfallbeauftragten in Ihrem Unternehmen und Sie können somit dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen.

Betriebe ab 100 Arbeitnehmern sind verpflichtet, Abfallbeauftragte zu bestellen. Zahlreiche Änderungen des Abfallrechtes und rasante Wirtschaftsentwicklungen haben Anforderungen und Aufgaben der Abfallbeauftragten konti­nuierlich verändert.

Durch ihre Tätigkeit werden Vorteile für die Unternehmen sichtbar: Zum einen werden durch betriebliche Maßnahmen unmittelbar Abfallmengen reduziert, was zu verringerten Kosten bei der Entsorgung sowie der Materialbeschaffung führt. Zum anderen werden umweltrechtliche Risiken durch das Wirken der Abfallbeauftragten für Unternehmen sichtbar und bereinigt

Wann ist ein Abfallbeauftragter zu bestellen?

Ein fachlich qualifizierter Abfallbeauftragter und ein Stellvertreter ist zu bestellen

  • in Betrieben mit mehr als 100 Arbeitnehmern.
    Die Bestellung bzw. auch die Abberufung des Abfallbeauftragten ist der jeweils zuständigen Behörde (Bezirksverwaltungsbehörde) unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Die Meldung über die Bestellung hat die Zustimmung des Abfallbeauftragten und seines Stellvertreters und Angaben über die fachliche Qualifikation des Abfallbeauftragten zu enthalten.
    Für den Fall seiner Verhinderung ist ein Stellvertreter vorgesehen. Hinsichtlich dessen Ausbildung ist zumindest eine innerbetriebliche Schulung vorgesehen.
    § 11 Abs 1 AWG 2002

Welche Aufgaben hat der Abfallbeauftragte?

  • Überwachung der Einhaltung der den Betrieb betreffenden abfallrechtlichen Bestimmungen
  • Information des Betriebsinhabers
  • Beratung des Betriebsinhabers hinsichtlich abfallwirtschaftlicher Fragen
  • Sinnvolle Organisation der Umsetzung abfallrechtlicher Bestimmungen
  • Beratung des Betriebsinhaber in abfallwirtschaftlichen Fragen
  • Kostenaufstellung für Abfallbehandlung und Erlöse aus Altstoffen im Rahmen der Erstellung oder Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes